jei

Status JEI: Kriterien, Anwendung und Vorteile

Publié le 18 April 2020 dans Business

Der Status “Jeune Entreprise Innovante” (JEI, Junges Innovatives Unternehmen), der 2004 vom französischen Finanzgesetz eingeführt wurde, ist Teil der umgesetzten Maßnahmen zur Förderung von Forschung und Entwicklung durch französische Unternehmen. Der Status JEI ist vorteilhaft für Jungunternehmen, da er unter bestimmten Bedingungen Entlastungen bei den Sozialabgaben und der Unternehmenssteuer ermöglicht.

Diesen Status kann man durch eine Selbstdeklaration erlangen. Es wird jedoch empfohlen, eine verbindliche Steuerauskunft (Steueranspruch) bei der zuständigen Steuerbehörde einzuholen und sich die Befreiung von den Sozialabgaben und der Unternehmenssteuer bestätigen zu lassen. Die Validierung des Steueranspruchs kann bei einer Steuerprüfung oder einer Kontrolle durch die Einziehungsstelle der örtlichen Sozialversicherung URSSAF geltend gemacht werden.

Unternehmen, die Anspruch auf den Status JEI haben, müssen die folgenden Kriterien erfüllen:

  • Sie müssen jünger sein als 8 Jahre.
  • Es muss sich um ein KMU handeln, d. h.:
    • Das Unternehmen muss weniger als 250 Angestellte haben.
    • Der Umsatz muss unter 50 Mio. € oder die Bilanzsumme unter 43 Mio. € liegen.
  • Es muss sich um eine Neugründung handeln.
  • Die Anteile müssen zu mehr als 50 % von Privatpersonen gehalten werden.
  • Die Forschungsausgaben, definiert unter Punkt a bis g, II von Artikel 244 quater B, müssen einen Mindestanteil von 15 % an den steuerlich abzugsfähigen Aufwendungen des Unternehmens haben.

Alle diese Punkte müssen in dem Antragsdossier für den Steueranspruch, das vom Unternehmen an das für die Unternehmenssteuer zuständige Finanzamt gesendet wird, beschrieben und belegt werden. Für die Entscheidung der Steuerbehörde gibt es mehrere Möglichkeiten:

Negative Antwort der Behörde:
der Status wird nicht gewährt, das Unternehmen hat keinen Anspruch auf die verschiedenen Befreiungen. Der Steuerpflichtige verfügt über eine Frist von zwei Monaten ab Erhalt der Antwort der Behörde, um eine zweite Prüfung seines Antrags zu verlangen.
Positive Antwort:
Durch Benachrichtigung: Das Unternehmen hat Anspruch auf die Vorteile des Status und das gesendete Schreiben kann bei einer Kontrolle geltend gemacht werden.
Durch stillschweigende Zustimmung: Die Finanzbehörde antwortet im Rahmen des Verfahrens für das Steuerruling innerhalb von drei Monaten ab Erhalt der vollständigen Antragsunterlagen nicht auf den Antrag, der Antrag wird stillschweigend akzeptiert. Diese stillschweigende Zustimmung kann im Falle einer Kontrolle ebenfalls geltend gemacht werden und gewährt Anspruch auf die mit dem Status JEI einhergehenden Befreiungen.

jei

Nach dem Erhalt des Status JEI ist das Unternehmen vollständig von bestimmten Sozialabgaben befreit und kann im 1. und 2. Geschäftsjahr, in dem es schwarze Zahlen schreibt, eine Befreiung von jeweils 100 % und 50 % von der Unternehmenssteuer beantragen. Diese Vorteile gelten, solange das Unternehmen die oben genannten Kriterien erfüllt. 2019 hatte ein Unternehmen mit dem Status JEI Anspruch auf eine Erleichterung der Arbeitgeberbeiträge von circa 27 %. Diese Steuerbefreiungsregelung gilt bis zum 8. Geschäftsjahr des Unternehmens, in dem es die Vorrechte des Status JEI endgültig verliert.

Die letzte Umfrage der Generaldirektion für Unternehmen des französischen Wirtschafts- und Finanzministeriums (Direction Générale des Entreprises, DGE) 2015 zeigte, dass 73% der Unternehmen mit dem Status JEI dieses System mit anderen Maßnahmen zugunsten von Forschung und Entwicklung und Innovation kombinierten (Steuergutschrift für Forschung CIR und Steuergutschrift für Innovation CII). In Zahlen: Allein für die Unternehmen mit dem Status JEI beliefen sich die Befreiungen von den Sozialabgaben auf 111 Mio €, kumuliert mit 249 Mio € CIR und 7 Mio CII. Damals kombinierten acht von zehn JEI’s das System mit der Steuergutschrift für Forschung CIR und der Steuergutschrift für Innovation CII und wurden ebenfalls in ein Wettbewerbscluster integriert.

Unternehmen, die den Status JEI mit CIR und CII kombinieren, müssen ein paar wichtige Punkte im Blick behalten.

Die Unternehmen müssen die Feinheiten bei der Berechnung kennen, die die Bemessungsgrundlagen der beiden Systeme unterscheiden. Die Berechtigungskriterien der Projekte sind dieselben, dies gilt jedoch nicht ganz für die Berechnung der Ausgaben. Es wird außerdem empfohlen, die Ausgaben in den Bereichen F&E und Innovation über das ganze Jahr nachzuverfolgen, um sicherzustellen, dass der Mindestanteil von 15 % für das Geschäftsjahr eingehalten wird.

Diese bewährten Verfahrensweisen tragen zur Erstellung von korrekten Steuererklärungen sowie zu kohärenten Daten zu den F&E-Ausgaben des Unternehmens bei.

Kontaktieren Sie uns unter contact@financepeers.fr, um noch tiefere Einblicke in die Materie zu erhalten. Wir beantworten Ihnen gerne Ihre Fragen zum Erhalt des Statut JEI für Ihr Unternehmen.